Schulungen & Vorträge

Qualifizierungskurs
vom 11.03.-06.05.2020

zur Begleitung von pflegebedürftigen Menschen

Der Qualifizierungskurs richtet sich an alle Interessierten, die wissen wollen, wie der Umgang mit Demenzkranken gelingt.
Angehörige, ehrenamtliche MitarbeiterInnen, die in der Betreuung tätig sind, aber auch professionell Pflegende erleben ständig neue Situationen, die sie meistern müssen. Der Kurs soll Antworten geben und Sicherheit im täglichen Miteinander vermitteln.

Dozenten
Karin Schröder, Pflegefachkraft
Jutta Helmold, Pflegefachkraft
Monika Glaßer,
Heilpraktikerin für Psychotherapie
Jutta Willke, Pflegefachkraft
Holger De Lahr, Rettungsassistent
Bärbel Oltmann, Hygieneinspektorin

Themen:

1.Tag - 11. März 2020
Basiswissen über Krankheitsbilder
Referenten: Karin Schröder
Jutta Helmold

2. Tag - 18. März 2020
Basiswissen über verschiedene Krankheitsbilder mit demenziellen Veränderungen
Referentin: Monika Glaßer

3. Tag - 25. März 2020
Kommunikation
Einführung in die integrative Validation
Referentin: Monika Glaßer

4. Tag - 01. April 2020
Der Prozess der demenziellen Erkrankung,
das seelische Erleben der Erkrankten und ihr Verhalten verstehen
Referentin: Jutta Willke

5. Tag - 08. April 2020
Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten,
Kommunikation zur Vermeidung von Aggression
Referentin: Jutta Willke

6. Tag - Praxis / Hospitation
in der Beschäftigung mit demenzkranken Menschen

7. Tag - 15. April 2020 
Die Bedeutung des biografischen Ansatzes,
Beschäftigung und Aktivierung
Referentin: Jutta Willke

8. Tag - 22. April 2020

Umgang mit akuten Krisen- und Notfallsituationen
Referent: Holger De Lahr

9. Tag - 29. April 2020
Hygiene und Gesundheitsschutz
Referentin: Bärbel Oltmann

10. Tag - 06. Mai 2020
Überblick über Leistungsangebote der Pflegeversicherung, Vorsorgevollmacht und rechtliche Betreuung, Rolle und Aufgaben-profil im Ehrenamt, Inhalte und Grenzen der häuslichen Unterstützung
Referenten: Karin Schröder, Jutta Helmold

Kosten: 180,00€

TeilnehmerInnen, die bei dem Unter-stützungsangebot für pflegebedürftige Menschen mitwirken wollen, wird die Gebühr nach zehn Einsätzen erstattet. Für Angehörige von Pflegebedürftigen besteht die Möglichkeit der Kosten-übernahme durch die Pflegekassen.           

 

Hier finden Sie den Anmeldeflyer

 

Weitere Informationen und Fragen:
Tel. 0 50 21 / 903 41 81